Musik von Mozart und Haydn erklang in Bremen-Mitte

Unter dem Motto „Wahre Freunde“ musizierte das Concertino Hamburg am 27.10.2018 in der Kirche in Bremen-Mitte Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Joseph Haydn. Das Motto ist dabei bezeichnend für die Freundschaft dieser beiden berühmten Komponisten, die sich sehr gut kannten und Wert schätzten.

Höhepunkte des Programms waren das virtuos vorgetragene bekannte Violinkonzert in G-Dur von Franz Joseph Haydn und das „Laudate Dominum“ von Wolfgang Amadeus Mozart; die Vertonung des Textes aus Psalm 117 wurde gesungen von der Sopranistin Birgit Wendtland. Das anspruchsvolle Programm begann mit je einem Divertimento aus dem Schaffen der beiden Komponisten, vergnügt lebendige Streichquartette aus der Anfangszeit dieser Musikgattung. An Ende des Konzertes erklang besinnlich entspannt Mozarts „Ave Verum“.

Das Concertino Hamburg unter der Leitung von Jürgen Groß, nach eigenen Worten ein „kleines Liebhaber-Orchester mit christlicher Prägung“, arbeitet projektbezogen, auch gerne mit solistischen Musikern oder Chören zusammen. Sie konzertieren ein paarmal jährlich in Gemeinden des Hambuger Raumes und besuchten nun auch Bremen